Keramik

Ein anspruchsvolles Material, das einen anspruchsvollen Gravurlaser erfordert.

Dieses Material ist ein ständiger Begleiter in unserem Alltag: Das aus Feldspat, Kaolin und Quarz bestehende Material Keramik begegnet uns in Form von Fliesen, Geschirr, oder Sanitär-Armaturen – und das bereits seit über 30.000 Jahren. Viele namenhafte Firmen beschäftigen sich heute damit, hochwertige und langlebige Keramiken herzustellen – und zu einer Qualitätskeramik gehört selbstverständlich auch immer eine langlebige und gestochen scharfe Keramikmarkierung.

 

Mobil-Mark hat sich seit der ersten Stunde auf das beliebte und doch bruchfähige Material spezialisiert, das nicht einfach zu gravieren ist. Bereits wenige Mikrometer können darüber entscheiden, ob eine Lasermarkierung auf Keramik gelingt oder nicht: Sorgfalt und Präzision sind hierbei unverzichtbar. Mobil-Mark entwickelte mit dem Nova-f® einen Keramik-Laser, der nicht nur den rauen Produktionsbedingungen mit hohem Staubaufkommen trotzt, sondern auch eine lange Lebensdauer aufweist – und von unseren Kunden geschätzt wird.

Unsere Partner

Professionelles Laserzubehör für die Keramikbranche

Was muss ein gutes Laser-Zubehör können? – Es muss den Bedienenden eine echte Hilfe sein und im besten Fall Produktionsbedingungen für Unternehmen effizienter gestalten! Neben unserem Premium-Laser hat Mobil-Mark in engem Dialog mit Kunden daher spezielle Zubehöre für die Lasergravur von Keramik entwickelt. Herausgekommen sind neben Standardlösungen revolutionäre Technologien, die Sie kennenlernen sollten!

Folienspender

Neu auf dem Markt: Der Mobil-Mark Folienspender ist in der Lage auf Keramik eine Folie mit PVD-Beschichtungsmaterial zu spenden, welche der Laser direkt im Anschluss auf das zu gravierende Werkstück aufbringt: Schnell, komfortabel, zeitsparend. Der kompakte Folienspender kann in wenigen Schritten auf den Laserkopf aufgesetzt werden und hat ein geringes Eigengewicht

Sprühbeschichtungen

Auftragen, trocknen, lasermarkieren, überschüssiges Material abtragen: In diesen vier Arbeitsschritten können Sie die Sprüh-Beschichtungen auf Glas oder Keramik auftragen und im Anschluss Laserbeschriftungen darauf vornehmen. Dabei stehen Ihnen mehrere Farbvarianten zur Verfügung. Die aufgetragene Farbe ist innerhalb von nur 1-2 Minuten vollständig getrocknet. Nach dem Trocknungsvorgang  schmilzt der Laser die entsprechende Farbe mit der Energie des Laserstrahls auf das zu beschriftende Werkstück auf. Reste können danach mit einem Tuch entfernt werden.

Laserhandlingsystem

Vom Waschbecken bis zur Duschwanne: In der Keramikindustrie müssen oft schwere, komplexe Werkstücke lasergraviert werden, die einen großen Bedienradius des Lasers erfordern: Das von Mobil-Mark entwickelte Laserhandling-System bietet Ihnen dabei sowohl einfache Bedienbarkeit als auch die Möglichkeit, Positionierungs- und Haltefehler zu vermeiden.

Beispiele gefällig?

 

Wir gravieren jede Oberfläche präszise und langlebig – das gilt auch für Keramik! Lasermarkierungsbeispiele für Keramik und anderen Materialien präsentieren wir Ihnen regelmäßig auf Instagram.

 

Passt nicht? – Gibt’s nicht!

Sie müssen eine schwierig zu erreichende Produktfläche mit einer Laserbeschriftung versehen? Mit unseren Abdichteinheiten kein Problem: Wir produzieren diese nach Absprache abgestimmt so, dass Lasergravuren wortwörtlich in der hintersten Ecke durchgeführt werden können.

Mit der richtigen Abdichteinheit lassen sich übrigens nicht nur Logos oder Schriftzüge, sondern auch komplexe Muster lasergravieren. Dabei gilt immer das Motto: Lichtdicht, luftdicht, lasersicher: Diese drei Parameter erfüllt die patentierte Sicherheitstechnik der Mobil-Mark in Kombination mit dem Laseraufsatz immer, sodass der Gravur-Vorgang sicher gestartet werden kann.

Das innovative System löst auch Ihre Beschriftungsaufgabe.

mobil-mark® kennt keine Grenzen. Unsere Entwicklungsingenieure setzen sich bis ins kleinste Detail mit Ihren individuellen Anforderungen auseinander und passen das Beschriftungssystem exakt darauf an.

Kennzeichnen Sie zum Beispiel:

Glasanlagen, Glasapparate, Spiegel, Werbemittel und vieles mehr.

Auftragsverfahren

Spezielle Laserfarben werden durch die Energie des Laserstrahls auf das zu beschriftende Gut aufgeschmolzen. Die Auftragshöhe beträgt nur Bruchteile von Millimetern. So entstehen unterschiedlich farbige Schriftzüge und die Oberfläche bleibt nahezu unverändert. Das Auftragsverfahren ist vor allem für Glas und Keramik geeignet.

mobil-mark® beschriftet viele Materialien

Laserbeschriftung auf Metall

Beschriftung auf GummiBeschriftung auf pulverbeschichteten Materialien