Lasergravurmaschine Nova-f für die Keramikindustrie

mobil-mark® Nova-f:
Lasergravur mit dem Faserlaser für die Keramikbranche

Von Sanitärkeramik, über Produkte aus der Medizintechnik bis hin zu hochwertigem Essgeschirr: Die Markierung von Keramikprodukten erfordert einen zuverlässigen Beschriftungsprozess, der die sensiblen Oberflächen nicht beschädigt und dauerhaft stabile Beschriftungen aufbringt. Ebenso ist es wichtig mit einem Laser zu arbeiten, der den rauen Bedingungen der Keramikindustrie standhält: Staubunempfindlichkeit und Langlebigkeit im Dauerbetrieb sind dabei entscheidende Auswahlkriterien. Die neue Generation des Nova-f wurde speziell für die Auftragsbeschriftung von Sprühfarben und Folien in der Sanitärkeramikindustrie entwickelt. Er zeichnet sich außerdem durch eine Laserdioden-Lebensdauer von 100.000 Stunden aus. Der Laser enthält alle, für die Lasermarkierung wichtigen Komponenten und kann dank Zertifizierung mit Laserschutzklasse 1 und integrierter Beschriftungssoftware – wie auch der Universallaser von Mobil-Mark, der Quasar – sofort und ohne zusätzliche Schutzvorkehrungen in Betrieb genommen werden. Einfach an die lokale Stromversorgung anschließen und der Markierungsvorgang kann starten!

Typische Laser-Anwendungen

Laserbeschriftung in der Sanitärkeramik

Ein typisches Anwendungsfeld des Keramiklasers ist der Sanitärbereich: Waschbecken, Badewannen oder WCs sind zu markierende Kernprodukte der Branche. Der Nova-f graviert diese auch automatisiert in Ihrer Serienproduktion zuverlässig und präzise.

 

Lasergravur Sanitärkeramik
Lasergravur Geschirr

Lasergravur von Keramikgeschirr

Ob Teller, Tassen oder Schüsseln: Zu einem wertigen Keramikgeschirr gehört eine langlebige und genaue Gravur einfach dazu. Auch Keramikprodukte, die filigrane Kennzeichnungen erfordern, markiert der Nova-f verlässlich.

 

Laserbeschriftung in der Industriekeramik

Auch in der Industrie ist Keramik ein oft verwendetes Material. Im Unterschied zur dekorativ eingesetzten Keramik unterscheidet sich diese Keramikart durch die enger tolerierte Korngröße ihrer Ausgangsstoffe sowie oft durch spezielle Brennverfahren. Natürlich meistert der Nova-f auch diese Keramiken und graviert sie zuverlässig, langlebig und genau.

Weitere Informationen zur Gravur auf Keramik erhalten Sie hier.

 

Lasergravur Industriekeramik
schon gewusst?

Darum ist der Nova-f besonders gut für die Lasergravur von Keramik geeignet

Keramik ist ein hartes, starres, aber dennoch bruchfähiges Material: Bei der Gravur dieses Materials können wenige Mikrometer darüber entscheiden, ob diese gelingt oder nicht. Dank der hohen Leistungsfähigkeit des MOPA-Faserlasers Nova-f lässt sich auch die Qualität und Taktzeit der Gravur erhöhen. Außerdem ist der Nova-f ein langlebiger Laser, der trotz hohem Staubaufkommen, wie es in der Keramikindustrie der Fall ist, eine hohe Widerstandsfähigkeit aufweist.

Diese Produkte erleichtern Ihnen die Lasergravur

In der Keramikindustrie ist es oft erforderlich große und schwere Produkte komplexer Geometrie zuverlässig zu markieren. Um Positionierungs- bzw. Haltefehler zu minimieren, empfehlen wir den zusätzlichen Erwerb des Laserhandlingsystems. Mit der Knick-Arm-Technologie und einem Bedienradius von 1,5 Metern bietet es große Flexibilität.

Erfahren Sie hier mehr über das Laserhandlingsystem sowie das umfassende Zubehörsortiment von Mobil-Mark.

Laserhandlingsystem für schwere Teile

Kleiner Gravurlaser, große Vorteile

Der Laser ist klein und handlich gebaut: Er findet bereits auf einer Fläche von 520 x 430 mm Platz. Doch trotz kleiner Größe bietet der Laser zahlreiche Vorteile: So kann eine unbegrenzte Anzahl von Beschriftungsjobs direkt auf dem PC im Laser gespeichert werden.  Es ist außerdem möglich, zwischen 15 Beschriftungsjobs bequem durch einen Jobwahlschalter am Gerät zu wechseln. Außerdem reicht für den Betrieb des Nova-f bereits eine normale 220V-Steckdose aus. Mit dem Laser können Sie mithilfe verschiedener Objektive Beschriftungen bis zu 100 x 80 mm realisieren. Über Anschlüsse am Gerät kann im Bedarfsfall ein Touchscreen zur direkten Steuerung oder ein beliebiger Windows PC zur Steuerung der Beschriftungssoftware per Remote- Desktop-Funktion angeschlossen werden.

Technische Daten des MOPA Faserlasers:

  • Ausgangsleistung: 20 Watt – CW
  • Wellenlänge: 1064 nm
  • Laserfokusdurchmesser: ca. 40 µm (Optik f=80 mm)
  • Beschriftungsgeschwindigkeit: maximal 5000 mm/s